Spielbericht vom 18.01. bis 19.01.2020

Spieler der Woche

Richard Lysk

Dass der heutige Spielbericht mit dem Heimspiel unserer 5. Mannschaft gegen Kausche II beginnt, hat einen triftigen Grund. Unser Team gewann mit 939 : 881 Holz nicht nur zwei weitere Punkte gegen den Abstieg. Gleichzeit verließ man das Tabellenende und rangiert nunmehr auf Platz 7. Dabei feierte Toni Greiner, der nach mehrjähriger Pause erstmals wieder einen Wettkampf betritt, mit 219 Holz einen gelungenen Einstand. Toni, herzlich Willkommen. Neben Toni erzielten Friedbert Krautzig (206) und Siegfried Loitsch (191) respektable Ergebnisse.
Die 2. Mannschaft empfing am Sonntag „Unter Eechen“ in der Regionalklasse Südbrandenburg B Weißwasser. Im Hinspiel unterlag unser Team überraschend in Weißwasser und so war man gespannt, ob Bohsdorf dafür Revanche nehmen würde. Obwohl nicht in Bestbesetzung antretend – Stephan Kopp vertrat den urlaubsbedingt fehlenden Ingo Warmschmidt – zeigte das Team von Beginn an den Willen, diese Partie zu gewinnen. Die besten Bohsdorfer waren an diesem Tage Rene Noack (231) und Friedhelm Schwietzke (240). Das Spitzenergebnis erzielte jedoch ein anderer Bohsdorfer. Heiko Walczok erzielte mit hervorragenden 281 Holz persönliche Saisonbestleistung. Heiko, ein starker Auftritt. Das Spiel wurde dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit
1359 : 1208 Holz gewonnen.
In der Regionalklasse Südbrandenburg A gastierte die 3. Mannschaft in Rückersdorf und hatte dort von Anfang an einen schweren Stand. Friedbert Krautzig und Toni Greiner nahmen die Plätze von zwei fehlenden Stammkräften ein und machten ihre Sache gut. Demgegenüber konnten nicht alle Teammitglieder das Leistungsvermögen abrufen. Lediglich Manfred Hanschke (223) und Jürgen Binder (233) zeigten Stärke und zeigten sich dem Gegner ebenbürtig. In einem mittelmäßigen Spiel gewann der Gastgeber mit
1276 : 1215 Holz.
Unser Bundesligateam hatte zwei schwere Auswärtsspiele zu bestreiten. Am Samstag gegen Falkenberg war das Spiel nach den ersten zwei Spielerpaaren bereits entschieden und lag mit über 100 Holz zurück. Da half es auch nicht, dass mit Hartmut Fischer (315), Dirk Säglitz (304) und Ronny Philipp (265) mit sehr guten Leistungen nochmals gegenhielten und den Rückstand bis auf 34 Holz verkürzen konnten. Falkenberg gewann mit 1615 : 1581 Holz.
Am Sonntag empfing die SG Grün-Weiß Buschow unser Team. Neben Saspow gehört unser Gegner zu den unmittelbaren Aufstiegskandidaten und ging dementsprechend forsch zu Werke. Auch in diesem Spiel geriet Bohsdorf zu Beginn in Rückstand. Doch diesmal leistete unser Team hartnäckigen Widerstand. Sowohl Olaf Koall (288) und Dirk Säglitz (292) als auch Ronny Philipp (269) und Richard Lysk (322) ragten mit ihren Leistungen hervor und hielten bis zum Schluss die Partie offen. Besonders Richard übertraf mit seinem Ergebnis nicht nur die 300-Holz-Marke. Mit diesem Spitzenergebnis erzielte er zugleich eine neue persönliche Bestmarke.
Die Teams nominierten Toni Greiner, Heiko Walczok, Jürgen Binder, Hartmut Fischer und Richard Lysk für die Wahl zum Spieler des Wochenendes. Für das Spitzenergebnis von
322 Holz, das zu gleich persönliche Bestleistung bedeutet, wurde
Richard zum Spieler des Wochenendes gekürt. Richard, herzlichen Glückwunsch. Friedbert, Rene, Manfred und Dirk erhielten für ihre Leistungen ein Punkt.

Sportwart

Fotos -  SV Groß Düben - SVB II vom 05.01.2020

Spielberichte

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren