Spielbericht vom 15.02. bis 16.02.2020

Spieler der Woche

Toni Greiner

Vier Mannschaften des SVB stiegen diesmal in das Wettkampfgeschehen ein. Während am Samstag unsere 6. Mannschaft auswärts beim SV Lausitz Forst anzutreten hatte, empfing unsre 5. Mannschaft „Unter Eechen“ die 2. Vertretung aus Schwarze Pumpe/Terpe. In „Forschte“ war für unser Team nicht viel zu holen und über die Außenreiterrolle kam es auch nicht hinweg. Zwar zeigten Michael Duschke (166), Phillipp Domain (157) und Toni Greiner (207) erwähnenswerte Leistungen. Aber nicht alle Teammitglieder konnten dieses Prädikat für sich in Anspruch nehmen, so dass das Spiel mit 873 : 811 Holz verloren wurde. Seinen großen Auftritt hatte jedoch Toni anschließend „Unter Eechen“. Nach seinem Spiel gegen den SV Lausitz unterstützte er die 5. Mannschaft im Spiel gegen Schwarze Pumpe und avancierte hier zum Matchwinner. Das Team lag bereits mit 27 Holz zurück als Toni im letzten Spielerpaar gegen einen sehr starken Spieler des Gegners anzutreten hatte. Möglicherweise kam Toni zu Gute, dass er sich zuvor in „Forschte“ einspielen konnte. Sein Auftritt „Unter Eechen“ war auf jeden Fall meisterlich. Zur Halbzeit war der Rückstand bereits egalisiert und je souveräner Toni sein Spiel gestaltete, desto schwächer spielte sein Gegner. Dank Tonis Leistung (254) gewann unser Team letztendlich noch deutlich mit 959 : 948 Holz. Zuvor hatten bereits Moritz Mudra (174), Ronny Kehrer (178), Siegfried Loitsch (178) und Rene Schinski (205) mit starken Auftritten die Grundlagen für diesen Sieg gelegt.
Am Sonntag spielten sowohl die 2. als auch die 3. Mannschaft. „Unter Eechen“ empfing in der Regionalklasse Südbrandenburg A die 2. Mannschaft den Tabellenletzten, die SV Lausitz Forst II. Auf Grund der Tabellenkonstellation war die Favoritenstellung klar bei unserem Team. Und so verlief auch das Spiel und zu keiner Zeit war der Sieg in Gefahr. Friedhelm Schwietzke (248) und Ingo Sonnabend (264) setzten zu Beginn die Akzente und spielten bereits einen Vorsprung von 98 Holz heraus, so dass die nachfolgenden Akteure unbeschwert aufspielen konnten. Rene Noack (200), Eric Bleyl (224) und Heiko Walczok (244) taten dies dann auch in eindrucksvoller Manier, so dass der Ausrutscher von Ingo Warmschmidt (148) auch nicht so sehr ins Gewicht fiel. Das Spiel wurde erwartungsgemäß mit 1328 : 1240 Holz gewonnen.
Mit der gleichen Punktezahl gewann die 4. Mannschaft ihr Spiel gegen Hörlitz II. Nur das es sich bei Hörlitz nicht um den Tabellenletzten handelte und darüber hinaus auswärts angetreten werden musste. Demzufolge schwerer war die Aufgabe. Zwar konnte Frank Nagork (189) als Startspieler sein Leistungsvermögen nicht auf den Tisch bringen und Bohsdorf dadurch gleich zu Beginn in Rückstand geriet. Die nachfolgenden Teammitglieder zeigten jedoch eine gute Moral und über die Stationen Manfred Hanschke (208), Rene Faustmann (237), Jürgen Binder (230) und Steffen Trause (201) wurde vor dem abschließenden Spielerpaar ein knapper Vorsprung von 16 Holz erarbeitet. Und der Kapitän des Teams, Mike Krüger, zeigte sich dieser Aufgabe gewachsen. Mit hervorragenden 263 Holz unterstrich er nicht nur sein zurückgewonnenes Selbstvertrauen. Er erzielte damit auch eine neue persönliche Saisonbestleistung und sicherte damit den so wichtigen Auswärtssieg von 1292 : 1328 Holz. Für die Wahl zum Spieler des Wochenendes nominierten die Teams zwei Mal Toni Greiner(6.M/5.M.), Ingo Sonnabend und Mike Krüger. Aus diesem Kreis hervorragender Leistungen wurde Toni, der sich für zwei Einsätze zur Verfügung stellte und dann noch als Matchwinner in Erscheinung trat, zum Spieler des Wochenendes gekürt. Toni, herzlichen Glückwunsch. Die Leistungen von Michael Duschke, Rene Schinski, Friedhelm Schwietzke und Rene Faustmann wurden mit je einem Punkt honoriert.
Sportwart

Fotos -  SV Groß Düben - SVB II vom 05.01.2020

Spielberichte

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren